[« zurück zu übersicht]

Artikel mit Tag theater

Erreichte für meinen Geschmack nicht die Klasse der Ostermeier-Inszenierungen von "Hedda Gabler" und "Nora"; alles blieb seltsam distanziert.
Eigentlich ja "Homo Faber". Hier aber von Armin Petras geschüttelt, trotzdem berührt. Und in den vorderen Reihen mit viel Zigarrenqualm und einem lauten Rumms.
Sartre...
seltsam...
sowohl die Inszenierung als das die Premiere im Ganzen.
Samt einer Unterbrechung durch einen Zuschauer, dem schlecht wurde.
So schlecht war's dann aber doch nicht.
Planschen ähm... Tanzen in Nesquick – irgendwie scheint anspruchsvolles Tanztheater mir nicht zu liegen.